Werbetext auf Knopfdruck

Ich bin kein Kaffeetrinker. Trotzdem habe ich mir die Werbung für 3 Vollautomaten angesehen. Sie unterscheiden sich vom Aussehen, Preis und wahrscheinlich auch in der Qualität. Doch alle haben sie eins gemeinsam: Sie funktionieren auf Knopfdruck.

Kann man das von einem Vollautomaten erwarten? Selbst der Günstigste kann es, nirgendwo muss gekurbelt werden. Das ist erwähnenswert und wurde auch vom Werbetexter erkannt. Ich bleibe beim Kakao oder Saft. Da muss ich weder kurbeln noch drücken.

Schlagworte: , | Hinterlasse einen Kommentar

Eintracht und die Eintrittskarten

Immer wieder eine schöne Geschichte. Nachdem es die Dauerkarten nur in der Geschäftsstelle gab und sich die Fans Urlaub nehmen mussten, um nach stundenlangem Anstehen endlich eine Karte in der Hand zu halten, folgte heute das zweite Kapitel. Um 9 Uhr sollte der Vorverkauf für das DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern München starten, aber nur online und per Telefon. Damit wurde ein weiterer Menschenauflauf am Stadion verhindert. Allerdings hielt das Buchungssystem dem Andrang nicht stand. Bereits um halb 9 war der Server teilweise nicht erreichbar. Als es dann kurz nach 9 losging, konnten scheinbar alle Tickets kaufen, die bereits Zugriff auf den Server hatten. Ohne Probleme auch mehrere, obwohl ja nur eine pro Person erlaubt ist. Nachdem ein Ticket bezahlt wurde, konnte gleich das nächste eingetütet werden. Wenn man aber die Seite verlassen hat, gab es kein zurück. So konnte es sein, dass viele gar kein Ticket kaufen konnten, andere dagegen laut Facebook-Kommentaren sogar für 20 Personen welche ergattert haben. Mittlerweile sind die Tickets scheinbar alle weg.

Der Eintracht viel eine halbe Stunde nach Verkaufsstart übrigens nichts Besseres ein, als den ersten Teil des Namens für den neuen Mannschaftsbus zu präsentieren. Aber seht selbst:

Kurz darauf kam dann noch ein weiterer Eintrag. Daraufhin gab es bis jetzt schon knapp 500 Kommentare mit Freud und vor allem Leid:

Schlagworte: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Freistoß: Viel Schaum um nichts?

Fußball bewegt Millionen Menschen, denn zwischen einem glücklichen, unverdienten Sieg und einer bitteren Niederlage liegen manchmal nur wenige Zentimeter.

Quelle: uk.ask.com 1966 FIFA World Cup Final

Es gibt einige, die wollen den Fußball modernisieren um dann mit Hilfe von technischen Hilfsmitteln bei strittigen Entscheidungen trotzdem falsch zu liegen. Zum Glück gibt es den großen Fifa Boss Herrn Joseph Blatter,  der allen Neuerungen kritisch im Weg steht und den traditionellen Fußball ohne Videobeweiß erhält.
Auf die Entwicklung in Südamerika hat Herr Blatter anscheinend wenig Einfluss.
Ich war verblüfft als ich ein Spiel der Copa America sah. Bei einem Freistoß in 16er Nähe markierte der Schiedsrichter mit Schaum aus einer Spraydose den Punkt, wo der Balles zu liegen hat. Danach schritt er sicheren Fußes 9,15m ab und zog eine Linie auf der sich die Mauer stellen musste.

Weiß meint ihr? Sinnvoll oder totaler Blödsinn? Ich fand es zuerst sehr lustig und war dann erstaunt, dass die Spieler wie angeordnet auf der Line stehen blieben.

Schlagworte: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein gutes Pferd…

… springt nur so hoch, wie es muss. Bei der 132. Rennwoche in Bad Harzburg haben wir das beim Hürdenrennen am letzten Samstag erleben können, in zweierlei Hinsicht. Zum einen sprangen die Pferde beim Hürdenrennen nur so hoch, dass sie zumeist die Hürden noch touchierten und zum anderen sind Marc und ich keine guten Pferde. Schließlich hätten wir beim Wetten nur den Einsatz rausholen müssen, um nicht mit einem Verlust nach Hause zu gehen. Ich habe immerhin in einem Rennen von fünf etwas gewonnen. Ganze 40 Cent plus habe ich bei der ersten Wette gemacht. Wintershuffle lief auf Platz zwei ein. Damit konnte man allerdings nicht mal den Gang zur Toilette bezahlen. Bei den anderen Rennen hagelte es nur noch Nieten. Apropos Nieten: In Bad Harzburg sind uns tatsächlich die guten alten Buffaloschuhe mit 20 cm Plateau begegnet. Wenn meine Pferde die angehabt hätten, wären meine Wetten sicherlich besser gelaufen.

Einen Grund zu feiern hatten dagegen die Japanerinnen bei der Frauen-WM. Sie sind jetzt Weltmeisterinnen. Abgesehen von mehreren Auszeichnungen gab es nach dem Spiel ein Frauen-WM-Abschluss-Feuerwerk über der Arena, natürlich bei geschlossenem Dach. Ein gutes Feuerwerk explodiert trotzdem so hoch, wie es muss.

Hinterlasse einen Kommentar

Frühstück

Da sitzt man friedlich am Küchentisch und dann das. Haltet eure Türen und am besten auch Fenster geschlossen. Die Zeugen sind unterwegs.
Wenn ihr allerdings wissen wollt, wie die ganze Erde bald ein Paradies wird und was man tun muss, um das mitzuerleben, dann lasst sie in eure Häuser. Sie haben bestimmt ein paar Lösungen gegen Armut, Hungersnöte und Korruption im Gepäck!

Hinterlasse einen Kommentar